header

 

Gottesdienste und Hinweise in unserer Pfarreiengemeinschaft

„Kirche auf dem Weg“ Karlstein

 

Unter Deinen Schutz und Schirm – Gedanken zum Marienmonat Mai

 Der Mai ist ein Frühlingsmonat. Die Natur erwacht zu neuem Leben, und überall beginnt es zu grünen und zu blühen. Vermutlich wurde der Monatsname Mai vom lateinischen Wort „maius“ abgeleitet. Dahinter steht ein altitalischer Gott, der Beschützer des Wachstums.

Nicht wenigen ist der Mai auch bekannt als Marienmonat, in dem Maria als Gottesmutter besonders bedacht und verehrt wird. So gehören an vielen Orten Maiandachten zu Ehren Mariens zum Bestandteil traditionell religiösen Brauchtums. Zugrunde liegt der Gedanke, dass aus Maria der Sohn Gottes geboren wurde, der den Tod endgültig überwunden hat. Damit steht sie wie der Frühlingsmonat Mai für Neuanfang und Neuausrichtung.

Der Ursprung des Mai als Marienmonat geht bis in vorchristliche Zeit zurück und hängt direkt zusammen mit der erwachenden Natur im Frühling. Die Bitte um eine gute Ernte schon beim Ausbringen der Saat drückten die Menschen gern in Maigebeten und-ritualen aus. Die noch heute an manchen Orten praktizierten Flurprozessionen gehen auf diese frühen Riten zurück. Im Zuge voranschreitender Christianisierung feierten die Menschen schon im Mittelalter erste Maiandachten, und heidnische Maifeiern wurden allmählich Bestandteil christlicher Kultur, sie wurden Ausdruck des Dankes an Gott für seine Schöpfung und des Vertrauens auf seine Güte.

Ein ziemlich in Vergessenheit geratener Brauch ist das Aufstellen eines häuslichen Maialtares, der besonders in der Volksfrömmigkeit des 19. Jahrhunderts eine große Verbreitung gefunden hatte. An einem besonderen Ort im Haus stellte man eine Statue der Gottesmutter auf und schmückte die Stelle liebevoll mit Blumen und Kerzen. Birkenzweige gehörten ebenso dazu wie z.B. Tulpen oder Lilien. Die Älteren erinnern sich noch daran, dass solche Herrgottswinkel bis in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg üblich waren und auch Anlass boten, ganz selbstverständlich das Ave-Maria oder den Engel des Herrn in den Tagesablauf einzubauen.

Wenn wir uns als Gläubige heute im Monat Mai der Gottesmutter Maria zuwenden und sie in Andachten in den Mittelpunkt stellen, dann ist das nicht nur ein Ausdruck von Volksfrömmigkeit. Maria zeigt uns ja, was es heißen kann, wenn wir von gelingendem christlichen Leben sprechen. Als erste Hörerin des Wortes – wie der Theologe Karl Rahner sie genannt hatte – kann sie uns zeigen, was es heißt, uns und unser Leben Gott anzuvertrauen, was es heißt, auf Jesus Christus zu hören. Mit Maria zusammen schauen wir auf Jesus, mit ihr lernen wir durch alle Höhen und Tiefen des Lebens hindurch, was es bedeutet, an Gottes zugesagter Liebe festzuhalten. Maria ist Vorbild darin. Als erste hat sie geglaubt und sich mit ihrem Ja dem Willen Gottes ganz anvertraut. Von ihr können wir lernen, unser Leben als Christin und als Christ zu gestalten.

Maria steht uns nahe. Und so mag es manchem leicht fallen, Anliegen und Bitten ins Gebet zu nehmen und um die Fürsprache der Gottesmutter zu bitten. 

 

von: Martin Malaschinsky
Pastoralreferent der kath. Pfarrgemeinde Senden

 

                       

Live-Stream der Gottesdienste aus Großwelzheim: 

-> Zum Youtube-Kanal Großwelzheim.

Falls Sie einen unserer Streams verpasst haben, können Sie diesen auch einfach im Nachhinein noch auf unserem Youtube-Kanal schauen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern die uns unterstützen. Davon werden auch die laufenden Telekom- und Stromkosten bezahlt.

Spenden sind über das Konto der Kirchenstiftung Großelzheim DE24 7955 0000 0240 2301 69 Betreff: Livestream oder in bar über das Pfarrbüro möglich.

 

Gottesdienste in Kahl am Main

samstags: 18:30 Uhr Vorabendmesse

sonntags: 10:30 Uhr Messe

mittwochs: 19:00 Uhr Messe (vorher Rosenkranz)

freitags: 08:30 Uhr Messe (vorher Rosenkranz)

 

Eine Übersicht weiterer Gottesdienste, die im Fernsehen oder Internet angeboten werden, finden Sie auch auf:

https://liturgie.bistum-wuerzburg.de/corona/live-gottesdienste

https://ab.main-franken-katholisch.de/

Informationen und Gottesdienste bei Radio Horeb: https://www.horeb.org/programm/news-beitraege/details/news/

Informationen

Niederschrift der konstituierenden Sitzung und Protokoll des gemeinsamen Pfarrgemeinderates Karlstein/Kahl

Hier können Sie die Niederschrift der konstituierenden Sitzung und das Protokoll der Sitzung vom 28.04.2022 des gemeinsamen Pfarrgemeinderates Kahl/Karlstein herunterladen:   {rsfiles path=" ...

Das Protokoll des Gemeindeteams vom April 2022 ist online

Das aktuelle Protokoll des Gemeindeteams vom 20.04.2022 können Sie hier herunterladen:   ...

Pfarrei - Wallfahrt nach Schmerlenbach am 18. Mai 2022

Zu unserer Pfarrei-Wallfahrt am 18. Mai nach Schmerlenbach laden wir sehr herzlich ein. Wir fahren mit dem Bus ab Dettingen Pfarrkirche um 14:15 Uhr, Rückfahrt ist um 18:15 Uhr. Die Fußwallfahrer ...

Danke zur Ukraine-Sammelaktion

  Die Firma BVL Bavaria Verpackungen & Logistik in der Altenbachstraße 31, 63743 Aschaffenburg folgte dem Spendenaufruf des Polnischen Roten Kreuzes in Rzeszów (Ostpolen, nahe der polnisch- ...

Sternsingeraktion 2022 -DANKE-

Gesund werden - Gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit.  Ein Herzliches Danke allen Spendern, die bei unserer diesjährigen Sternsingeraktion unter dem Motto „Gesund werden - gesund bleiben. ...

Der aktuelle Weihnachtspfarrbrief ist online

Die neuste Ausgabe des Pfarrbriefes ist da ...

Nachrichten

50 Jahre Seniorenkreis "Maingold"

Der Dettinger Seniorenkreis „Maingold“ der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul feierte am 3. Mai 2022 sein 50-jähriges Bestehen mit Gottesdienst und anschließendem gemütlichen Beisammensein. ...

Neues Gemeindeteam der Pfarreiengemeinschaft "Kirche auf dem Weg" Karlstein 2022-2026

Liebe Mitglieder unserer Pfarreiengemeinschaft, der Pfarrgemeinderat bzw. das Gemeindeteam, wie es im neuen pastoralen Raum betitelt wird,  ist Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung aller ...

Kiew – Goldene Kuppeln am Dnjepr

So lautete das Thema eines Bildervortrags über die Hauptstadt der Ukraine, der am 12. und 13. März im Pfarrheim St. Peter und Paul stattfand. Ich habe mit Freude von meinen Eindrücken berichtet, die ...

„Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm“ –  Fest der Heiligen Elisabeth

Zum Fest der Heiligen Elisabeth von Thüringen gestaltete der Katholische Frauenbund Dettingen in diesem Jahr eine Andacht, die von Karin Schmitt, der geistlichen Beirätin des KDFB, vorbereitet wurde ...

Her mit der Lebensfreude – aber flott!

Her mit der Lebensfreude – aber flott! In Abstimmung mit dem Ordnungs- und Landsratsamt konnte nach einer zweijährigen Corona-Zwangspause der Katholische Frauenbund Dettingen am Samstag, den 16. ...

Feierliche Firmungen in unserer Pfarreiengemeinschaft

Am 16. Juni und 25. Juni spendete Weihbischof Ulrich Boom den Jugendlichen unserer Pfarreiengemeinschaft zweier Jahrgänge das Sakrament der Firmung in der Pfarrkirche "St. Peter und Paul" Dettingen. ...

­