header

 

Die Firma BVL Bavaria Verpackungen & Logistik in der Altenbachstraße 31, 63743 Aschaffenburg folgte dem Spendenaufruf des Polnischen Roten Kreuzes in Rzeszów (Ostpolen, nahe der polnisch-ukrainischen Grenze) und wollte für die Ukraine eine Sammelaktion durchführen, um den Betroffenen zu helfen. Geschäftsführerin Beata Domańska-Litwińczuk, Andrzej Litwińczuk und Szymon Hurkacz ermöglichte durch die kostenfreie Bereitstellung der Fahrzeuge und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Realisierung dieses Spendenaufrufes. Schnell sprach sich die Spendenaktion herum und so erreichte die Nachricht nicht nur unsere Pfarreiengemeinschaft Karlstein am Main, sondern auch die Pfarreiengemeinschaft St. Birgit in Wiesbaden und die Stadt Darmstadt und Umgebung. Zusammen mit Menschen aus dem Rhein-Main-Gebiet und Raum Aschaffenburg nahmen Engagierte, Spenden von Montagmorgen bis Donnerstagabend entgegen.

Insgesamt wurden schätzungsweise 60 Tonnen Spenden gesammelt. Davon stammen über 25 Tonnen aus Dettingen.

Die Spenden werden in den kommenden Tagen an das Polnische Rote Kreuz in Rzeszów übergeben. Um dem Roten Kreuz die Arbeit zu erleichtern werden die Hilfsgüter von der Firma BVL sortiert und transportsicher verpackt.

In Polen angekommen, werden die Spenden nach Bedarf an die geflüchteten Personen verteilt. Der größte Teil der Spenden wird jedoch in die Leerzüge verladen, welche die geflüchteten Personen aus der Ukraine nach Polen gebracht haben, um auch Menschen im Kriegsgebiet noch zu versorgen.

Mit meinen Freunden und Bekannten aus Darmstadt und Wiesbaden, die diese Sachspendenaktion mitorganisiert haben, bedanke ich mich ganz herzlich bei der Firma BVL Bavaria Verpackungen & Logistik in Aschaffenburg, bei allen engagierten Privatspendern und Spenderinnen aus Karlstein und unserer Umgebung, bei den Lebensmittelmärkten, Apotheken und allen anderen Geschäften, bei allen Helfern und Helferinnen, die beim Umpacken und Verladen mitgeholfen haben. Ich bedanke mich auch für Ihre Geldspenden. Wir alle sind von der Hilfsbereitschaft, die uns begegnete, überwältigt. Für Ihr Engagement und Entgegenkommen, für Ihre Großzügigkeit unseren Mitmenschen in der Ukraine gegenüber, spreche ich von Herzen aus:

Vergelts Gott!

Ihr Pfarrer

Christof Sierpien

 

 

­